Klimawache Bonn erfolgreich gestartet!

Gut 100 Menschen sind zur ersten Klimawache Bonn auf dem Münsterplatz gekommen, ein super Start! Gemeinsam mit Euch wollen wir Druck machen für mehr Klimaschutz – vor allem aber auch zeigen, was alles schon in Bewegung gekommen ist.

Mut machen und anpacken, statt Kopf in den Sand stecken!

Und damit sind wir nicht alleine: Molina Gosch, Initiatorin der Klimawache Berlin war persönlich da, um die zweite Klimawache Deutschlands aus der Taufe zu heben. Als Climate Reality Leader der Al Gore-Initiative Climate Reality Project und langjährige Klimaaktivistin hatte sie nicht nur warme und motivierende Worte im Gepäck. Auch ein Wissens-Input zu CO2- Werten in der Atmosphäre und den Folgen gab es. Vielen herzlichen Dank dafür! Wir hoffen, dass noch viele weitere Klimawachen in vielen Städten folgen.

Gute Stimmung mit Topps und Flopps und viel Musik

Klimaschutz mutig anpacken heißt, die Herausforderungen zu erkennen und gute Ansätze auch mal zu loben. Eure Beiträge bei den Klima-Topps und Klima-Flopps zeigen, dass das prima gelungen ist. Diese kleine Rubrik werden wir sicher weiterführen!

Zur guten Stimmung haben ganz besonders der Kölner Liedermacher Gerd Schinkel und Gewe Spiller an der Tuba beigetragen. Überraschend meldeten sich die beiden am Abend vor der Klimawache. So bekam unsere Premiere mit Songs wie “Hambi bleibt” zusätzliche Atmosphäre.

Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung, fürs dabei sein, fürs Banner halten, fürs Aufbauen- und Abbauen helfen, fürs Werbung machen, fürs Leute mitbringen und fürs vorher beim Infotreffen Mut machen.

Der General Anzeiger Bonn hat berichtet. Auf Twitter gab es viel unterstützendes Feedback, schaut gerne unter @KlimawacheBonn und #Klimawache.

Die Veranstaltung wurde auch vom unermüdlichen Dokumentaristen der Bewegung @ParkPilger auf Video aufgenommen. DANKE! Das komplette Video findet ihr hier:

Nach der Klimawache ist vor der Klimawache!

Im März wollen wir uns anschauen, welche wichtigen Klimaschutz-Entscheidungen und -ereignisse 2019 anstehen. Bundesumweltministein Schulze hat mit ihrem Klimaschutzgesetz ja schon gut vorgelegt! Es freut uns sehr, dass Stefan Rostock von Germanwatch als Experte für diesen Themenblock schon zugesagt hat.
Wir wollen aber auch hier bei uns vor der eigenen Haustür schauen: Die Stadt Bonn hat Anfang Februar ihre erste Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet. Wir wollen uns genauer anschauen, was dahinter steckt und welche Klimaschutzmaßnahmen in diesem Jahr umgesetzt werden sollen. Es bleibt also spannend!

Wir sehen uns am 19. März um 18:30 Uhr auf dem Münsterplatz 🙂